Hypnose und Selbsthypnose für jeden möglich

Fast alle ganzheitlichen Therapieansätze (auf der psychisch/mentalen Schiene) arbeiten mit oder auf bestimmten Bewusstseins-Ebenen. Der Mensch ist eine Einheit aus drei Anteilen (Körper, Geist und Seele). Jede Behandlung, Maßnahme oder Aktivität bei einem der Drei hat Auswirkungen auf den gesamten Menschen. Das muss immer berücksichtigt werden.

hypnotist-29832__180 pixaDie Hypnose oder Selbsthypnose bietet sich bei vielen (eigentlich fast allen) Um- oder Zuständen, die einer Veränderung oder Verbesserung bedürfen, an. Egal, ob jemand schlechte Angewohnheiten los werden möchte, gesundheitliche Probleme hat oder sich verändern und weiter entwickeln will, ein Versuch mit Hypnose lohnt sich auf jeden Fall.

Aber immer daran denken: Eine Selbst-Hypnose ersetzt keinen eventuell erforderlichen Arztbesuch

Meditation und NLP sind Methoden, die mit/auf bestimmten Bewusstseinsebenen angewendet werden, wobei der Kontakt des Therapeuten mit dem physischen Körper des Hilfesuchenden entweder gar nicht oder sehr begrenzt stattfindet. Bei der Selbsthypnose, dem Autogenen Training, Binaural Beats usw. „arbeitet“ jeder Mensch mit sich selbst, unterstützt durch bestimmte CD’s oder MP3’s. Die gibt es mittlerweile in großer Auswahl, zum Teil sogar kostenlos über das Internet.

Mit einer (Selbst)Hypnose habe ich noch keine eigenen Erfahrungen gemacht, bin aber wild entschlossen, es zu erlernen. Die letzten 17 Jahre habe ich „nur“ mit dem Autogenen Training gearbeitet (als Kursleiterin und für mich selbst) , das AT wurde ja aus der Hypnose heraus entwickelt. Ebenso nutze ich das Mentaltraining und die Quantenheilung. Aus den verschiedenen Elementen werde ich, so wie ich mich kenne, meine eigene „Methode basteln“. Der Hypnosetherapeut Christian M. Zehfuß tut das auch, allerdings auf sehr hohem Niveau.
Er bietet eine Behandler-Ausbildung zu seiner von ihm selbst entwickelten iFH® Therapie an, um sein Wissen an andere Interessierte Therapeuten weiterzugeben. iFH® bedeutet integrierte FunktionsHypnose® nach Chr. M. Zehfuß</

Ein hypnotischer Zustand kann in drei Stufen unterteilt werden, diese gehen fließend ineinander über:

Leichter Hypnosezustand (Somnolenz)

Dabei ist kaum ein Unterschied zum normalen Wachbewusstsein wahrzunehmen, dennoch werden einfache und logische Suggestionen angenommen und die Muskulatur entspannt sich etwas. Eine analytische Arbeit ist aber schon möglich. Ebenso wie die mit dem „inneren Kind“ (Regressionstherapie). Diese muss aber von einem ausgebildeteten Therapeuten angewandt werden.

Mittlerer Hypnosezustand (Hypotaxie)

Durch die vertiefte Entspannung ergibt sich eine teilweise Empfindungslosigkeit des Körpers und das Wachbewusstsein tritt merklich zurück. Das Schmerzempfinden kann ausgeschaltet und Suggestionen bejaht werden, solange sie im Einklang mit den inneren Werten und Überzeugungen des Hypnotisierten sind.

Tiefer Hypnosezustand (Somnambulanz)

In diesem Zustand ist der Proband komplett entspannt, sein Wachbewusstsein und damit auch die Kritikfähigkeit ist vorübergehend deaktiviert. Unlogische und realitätsferne Suggestionen werden akzeptiert, auch eine teilweise Amnesie ist möglich. Halluzinationen können erfolgreich suggeriert werden. Ob in diesem Zustand ein Mord oder eine andere Straftat möglich sind, darüber streiten sich die Experten. Einige halten es aber durchaus für möglich.

An dieser Tatsache lässt sich erkennen, dass die (Selbst)Hypnose ein machtvolles Instrument ist, das Verantwortungsbewusstsein erfordert. Eingesetzt, um ein persönliches Wachstum zu erlangen, ist sie ideal. Die Weiterentwicklung der eigenen Person sollte idealerweise niemals aufhören.

Menschen, die an einer Erkrankung (mental oder körperlich) leiden, sollten keine Selbsthypnose durchführen. Behandlungen gehören dann in die Hände eines ausgebildeten Therapeuten.

Infos zu Hypnose

Hier gibt es eine Anleitung zur Selbsthypnose als PDF, 5 Seiten, ebenfalls von Olf Stoiber

This entry was posted in Ganzheitliche Wege zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden and tagged , . Bookmark the permalink.

One Response to Hypnose und Selbsthypnose für jeden möglich

  1. Ina Burger says:

    Thilo, kannst du bitte mein Quantenenergieblog löschen, das kommt wieder alles mein gesundealternativen blog.

    Danke 🙂
    PS schick mal eine Rechnung 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.